Logo

 Buchtipp

Fünfer - Raus

Fünfer - Raus

von Dr. med. Eberhard Rau
Heilkartenspiel
Copyright 2010 beim Verleger
Preis: 7,- Euro

Arbeitsklima

Besucherzählung seit 16.10.2010

Weihnachtsbaumverkauf 2015

In diesem Jahr meinte der Wettergott es etwas besser mit uns. Der Regen hielt sich während des Weihnachtsbaumverkaufs zurück. Es kamen wieder viele unserer Stammkunden, aber erfreulicher-
weise auch einige neue Gesichter, um sich einen schönen Baum auszusuchen.

So fanden erstmals 185 Tannen neue Besitzer - ein neuer Verkaufsrekord - die größtenteils frei Haus geliefert wurden! Viele verweilten auch anschließend noch bei leckerem Eintopf, Glühwein, Punsch, Kaffee oder Kuchen.
Währenddessen konnten sie dem Polizeiorchester Limburg, dem Eisenbahnerchor und den "Coolräbchen" unter Leitung von Andrea Heibel lauschen, die bestens für die musikalische Unter-
malung sorgten.


Wir bedanken uns sehr, sehr herzlich bei

allen Besuchern,
den vielen freiwilligen Helfern,
der Jugendfeuerwehr Dehrn,
den "Coolräbchen" Dehrn,
dem Polizeiorchester Limburg,
dem Eisenbahner Chor Limburg,
der Küche des St. Vincenz KH Limburg,
der Stadt Runkel,
den Firmen Gartentechnik Egenolf, Akkustiktechnik Schmitt, Elektro Collee, Werbetechnik Heyrath, Bäckerei Nordhofen, Metzgerei Linn und Obijou Baumaschinen,

die durch ihre Unterstützung zum Erfolg unserer Veranstaltung beigetragen haben.


Vielen herzlichen Dank!





20 Jahre Hilfe bei Krebs

Bericht Klaus Rohles, Bilder Robin Klöppel, aus der NNP vom 19.10.2015

Mit einem fast ausverkauften, beeindruckenden Jubiläumskonzert feierte die Dehrner Krebsnothilfe am Samstagabend, 17. Oktober 2015, ihren 20. Geburtstag.

Der Kirchenchor St. Nikolaus wusste beim Jubiläum der Dehrner Krebsnothilfe zu gefallen. “Einfach da, wenn man uns braucht”. Das Motto der Dehrner Krebsnothilfe galt beim Jubiläum zum 20-jährigen Bestehen zum Glück nicht nur für die ehrenamtlichen Helfer in der ärgsten Not selbst, sondern auch für ihre Unterstützer. Das Konzert im Bürgerhaus mit dem fernsehbekannten Tenor Johannes Kalpers, dem MGV “Sängerbund” und Kirchenchor “St. Nikolaus” Dehrn sowie Musikern der Kreismusikschule war nahezu ausverkauft. Die Qualität des von Manfred Seip fachkundig moderierten Programms ließ nichts zu wünschen übrig.

Seip konnte sich noch gut an das erste Konzertgastspiel Kalpers beim Sängerbund 1998 erinnern. Dort wurde er bei einer Adventsgala umjubelt, woraus eine bis heute dauernde Freundschaft entstand. Kalpers war aber bereits mit den Limburger Domsingknaben häufiger in Dehrn, um mit seinem Chor in der Pfarrkirche wegen des perfekten Klangs Schallplatten einzusingen. Vor allem Werke von Franz Schubert hatte der 49-jährige Gast diesmal mitgebracht. Kalpers wuchs in Ransbach-Baumbach auf und ist offizieller Botschafter des Westerwalds.

Mit perfekt ausgebildeter Stimme sang er klar akzentuiert “Musik ist meine Welt”, “Am Brunnen vor dem Tore”, “Der Musensohn” sowie “Der Erlkönig”. Bei “I want to go to Heaven” des Sängerbundes und Silchers “Untreue” mit beiden Chören übernahm Kalpers auch den Solopart. Mit Lehárs “Wolgalied” erinnerte er an seinen Auftritt in Dehrn 1998, und spätestens bei einem launigen Medley ging der ganze Saal euphorisch mit. Unter dem Motto “Ein Lied geht um die Welt” besuchte er “Julischka” in Budapest und reiste nach Paris weiter, wo er mit der ganzen Stadt von der Liebe träumte und einen Besuch im “Maxim” einlegte. Zum Schluss gab es altbekannte Wiener Melodien wie “Im Prater blüh´n wieder die Bäume” oder die “Reblaus”, die Kalpers im Wienerischen Dialekt zu singen verstand. Kompliment auch an seinen vorzüglichen Pianisten Dimitrij Kooscheew.


700 000 Euro gesammelt

Der Dehrner Sängerbund wusste unter Sebastian Kunz mit der Hymne zum Fröhlichsein, “Wohlauf, ihr Gäste”, ebenfalls großartig zu unterhalten, bevor es mit der unerwiderten Liebe in Benjamin Brittens “The Sally Gardens” traurig-schön wurde. Der Kirchenchor von Anja Stahl startete seinen Auftritt mit dem klangvollen und vielstimmigen 100. Psalm “Jauchzet dem Herrn” von Felix Mendelssohn Bartholdy. Tiefe menschliche Gefühle wurden bei “Das Pfand der Liebe” und “Die Trennung” aus “6 Klänge aus Mähren” von Antonin Dvorák stimmlich umgesetzt. Zum Schluss sang der Kirchenchor mit “Hall Holy Queen” eine freudiges Loblied auf Maria.

Mit Werken von Fauré und Chopin hatten Hanna Engelhardt (Violoncello) sowie Susanne Klar am Klavier von der Kreismusikschule den Abend eröffnet. Sie endeten mit Variationen slowakischer Themen von Bohuslav Martinu, die dieser kurz vor seinem Krebstod 1959 komponiert hatte.

Andreas Kessler, Vorsitzender des Vereins, erinnerte an die Anfänge der Dehrner Krebsnothilfe. Der Freundeskreis des leukämiekranken David Menne veranstaltete zu seinen Gunsten eine Benefizparty, bei der damals 13 000 Mark eingenommen wurden. Menne überlebte nicht, doch sein Umfeld machte weiter und gründete im November 1995 im TuS-Sportlerheim einen Verein. Bis heute wurden 3000 Hilfesuchende aus der ganzen Region beraten und 700 000 Euro aus Mitgliedsbeiträgen und Spendengeldern für Schwerkranke und ihre Familien ausgeschüttet.


Vielfältige Hilfe

Die Krebsnothilfe hilft mit Hausbesuchen und vermittelt professionelle psychologische Betreuung, sie leistet aber auch finanzielle Unterstützung, wenn durch Verdienstausfall und Behandlungskosten Familien in finanzielle Schieflagen geraten. Die Diagnose Krebs reiße Menschen häufig den Boden unter den Füßen weg, sagte Schirmherr Prof. Dr. Thomas Neuhaus. In den letzten zehn Jahren sei die Zahl der Krebserkrankungen in Deutschland um 20 Prozent gestiegen, die Zahl geheilter Fälle aber auch um 20 Prozent auf 60 Prozent bei Männern und 67 Prozent bei Frauen. Der Chefarzt für Onkologie am Limburger St.-Vincenz-Krankenhaus dankte der Krebsnothilfe, dass sie 365 Tage rund um die Uhr für Betroffene als Ansprechpartner zur Verfügung stehe. Wer Hilfe benötigt oder die Dehrner Krebsnothilfe durch seine Spende oder Mitarbeit unterstützen will, erreicht sie unter Telefon: (0 64 31) 97 39 14 oder im Internet unter www.dknh.de.


25 Jahre Hospizdienste



Jubiläumsveranstaltung am Samstag, 23. November 2019 um 11.00 Uhr im Gemeindehaus Blumenrod, Bodelschwingstraße 12, 65549 Limburg.
...mehr »


Weihnachtsbaumverkauf



Am 14.12.2019 findet wieder unser alljährlicher Weihnachtsbaumverkauf statt. Wunderschöne Weihnachtsbäume werden in der Dehrner Ortsmitte ab 10.00 Uhr am Feuerwehr- und Vereinshaus verkauft.
...mehr »


Die DKNH unterstützen
Im Internet einkaufen und gleichzeitig dabei helfen oder auch online oder per Handy spenden — ganz einfach hier!
Erfahren Sie hier
...mehr »

Sie möchten direkt shoppen oder spenden? Dann wählen Sie einfach einen der nachstehenden Buttons.
Vielen Dank für Ihren Beitrag!





Info-Flyer
BrustSELBSTuntersuchung

zum Download (250 KB)




Mitarbeiter/innen gesucht!
Die Dehrner Krebsnothilfe sucht zur Verstärkung ihres Teams mehrere ehrenamtliche Mitarbeiter/inen!
...mehr »


DKNH Kontakt- und Informationsstelle
Kleine Rütsche 3,
65549 Limburg
(Direkt oberhalb des Altstadtparkhaus' P1, Richtung Dom)



DKNH-Flyer
zum Download (150 KB)




Bücher von Dr. Ebo Rau
Aufgelistet finden sie hier alle Bücher von Dr. Ebo Rau, die Sie bei uns in der Kontaktstelle in Limburg erwerben können.
...mehr »


 
Der Speicherplatz der Internetseite wird kostenlos zur Verfügung gestellt von: www.ofa-computerservice.de