0 64 31 - 97 39 14


Wir sind "einfach da, wenn man uns braucht!"

Spendenlauf in Frickhofen erbrachte 4600 Euro für die DKNH

Spendenlauf in Frickhofen erbrachte 4600 Euro für die DKNH

Spendenübergabe Schule Frickhofen

In Frickhofen hat der diesjährige Spendenlauf, “Kinder laufen für Kinder!” im Rahmen des 50jährigen Schuljubiläums wieder ein herausragendes Ergebnis erzielt.

Hauptinitiator und -organisator Steffen Kandler war unter Mithilfe des Kollegiums, vieler Elternvertreter und vieler Schülerinnen und Schüler wieder ein großer Erfolg gelungen.

Für die DKNH betrug der Anteil 4600 €, die am 7. Dezember 2019 in sehr angenehmer Atmosphäre übergeben wurden.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die großzügige Spende bei allen Mitwirkenden!


Das Bild zeigt v.l.: Ralf Kilian, Vorsitzender des Förderverein MPS St. Blasius Frickhofen, Simone Zollmann, Lehrkraft an der MPS, Frau Dr. Heike Fröhlich, Christian Kunz, Vorsitzender des Förderverein Grundschule Dorndorf, Mary ten Elsen, Konrektorin an der MPS und Reinhold Strieder, Schulleiter.




Spende des Kulturvereins Staffel: 750,- Euro

Spende des Kulturvereins Staffel: 750,- Euro

Spende Bühne800 Staffel

Im Zusammenhang mit einem Theaterwochenende im Oktober 2019 hat der Kulturverein Staffel der Dehrner Krebsnothilfe eine Spende in Höhe von 750€ übergeben, die Dr. Heike Fröhlich als Vertretung des Vorstands der DKNH mit Freude entgegennahm. 


Foto: Rücker

Ein ganzes Wochenende lang Theater in Staffel. Insgesamt drei tolle lustige und humorvolle Aufführungen boten die bekannten Laienschauspieler der Bühne 800 sowie das jugendlich besetzte Affentheater den mehr als 300 Besuchern im Staffeler Bürgerhaus. Mit den Stücken “Kreiselspielen”, “Papageno” und “Tschtscheringrün” hatten die bewährten Darsteller für viel gute Laune vor der Bühne gesorgt. Mit heftigem Applaus bedacht, sie hatten auch am dritten Theatertermin noch gute “Einnahmen”, die ausschließlich für die Dehrner Krebsnothilfe gedacht waren.

Dr. Heike Fröhlich freute sich sehr darüber und informierte nach der letzten Aufführung die anwesenden Besucher über die Dehrner Krebsnothilfe.

Artikel entnommen aus der NNP, 6. November 2019




Lions Club Bad Homburg spenden 5000 Euro

Lions Club Bad Homburg spenden 5000 Euro

Am Freitag, 09. August 2019, veranstaltete der LionsClub Bad Homburg Hessenpark sein 12. Benefiz-Golf-Turnier, den Reton Cup 2019, im Licher Golf Club.

Nachdem bereits die heimischen Lions des Clubs Limburg-Mittellahn unsere Vereinsarbeit neben anderen sozialen Projekten durch den alljährlichen Verkauf ihrer Weihnachtskalender seit vielen Jahren unterstützen, konnten wir uns nun über den stolzen Betrag von 5.000,- Euro des Clubs aus dem Taunus freuen, mit dem wir unbürokratisch Hilfe leisten können, wo sie benötigt wird.

Die feierliche Spendenübergabe an uns mit Vereinsmaskottchen Leo fand am 29. Oktober im Rahmen eines Clubabends im Restaurant zur Saalburg in Bad Homburg statt. 


Lions Club Spende

Andreas Kessler nahm die Spende über 5000 Euro vom Lions Club Bad Homburg dankend entgegen.

Foto: privat




Gesundheitstag im Weilburger Kreiskrankenhaus

Gesundheitstag im Weilburger Kreiskrankenhaus

Gesundheitstag Weilburg 2019

Das Kreiskrankenhaus Weilburg veranstaltete am Samstag, 26.Oktober 2019, den 20.Gesundheitstag. Besucher hatten Gelegenheit, OP-Räume und einzelne Abteilungen zu besichtigen sowie an kostenlosen Gesundheitschecks teilzunehmen.

Ein begehbares Herzmodell sowie ein überdimensionales Nierenmodell informierten anschaulich über Aufbau und Funktion dieser Organe. Auch wir waren gerne mit einem Stand der DKNH auf der Ausstellung vertreten.

Viele Besucher informierten sich über unsere Vereinsarbeit als auch über die Möglichkeiten der Krebsfrüherkennung. Die Gesprächsthemen waren vielfältig und reichten von der Unterstützung unsererseits für Krebserkrankte und deren Familien bis hin zur Mitgliedergewinnung.

Ebenso konnten wir auf dieser gut besuchten Ausstellung unsere Kontakte  zu anderen anwesenden Vereinen vertiefen und so für die Zukunft die Zusammenarbeit untereinander noch weiter stärken.

Stellvertretend für den Verein waren Gabi Vitt, Claudia Heine und Shirley Theisen (v.l.) vor Ort.

Foto: privat




Kirche & Kino mit der DKNH

Kirche & Kino mit der DKNH

An jedem 2. Sonntag im Monat zeigt das Evangelische Dekanat Runkel gemeinsam mit dem Cineplex Limburg einen Film, der einerseits unterhaltsam ist, jedoch auch auf seine Weise herausfordert und zum Nachdenken anregt. Filmstart ist immer um 12 Uhr. Danach besteht die Möglichkeit, im Kinosaal die eigenen Eindrücke mit anderen Zuschauern auszutauschen. 

Die Filmvorführung am 13. Oktober 2019 war eine Kooperation des Evangelischen Dekanats Runkel mit der DKNH. Gezeigt wurde der Film “Im Himmel trägt man hohe Schuhe”. Neben vielen Kinozuschauern waren auch zahlreiche Vorstandsmitglieder und Therapeuten der DKNH gekommen.

Der Film erzählt von einer innigen Frauenfreundschaft, die durch die Brustkrebserkrankung einer der Frauen auf eine harte Probe gestellt wird. Es kommen neben schwarzem Humor auch die vielen Konflikte unbeschönigt zur Sprache, die eine schwere Krankheit mit sich bringt. 

Im Anschluss an den Sonntagsfilm blieben sehr viele Zuschauer zum Nachgespräch im Kinosaal. Vorstandsmitglieder wie auch Therapeuten standen gerne Rede und Antwort bzgl. aufkommender Fragen rund um die Arbeit der DKNH und der Therapeuten.




Orgelspaziergang: 2100 € für die DKNH

Orgelspaziergang: 2100 € für die DKNH

Limburger Orgelspaziergang 2019

Spendenübergabe
vor der Kontaktstelle an der Kleinen Rütsche 3:
Gabi Vitt nahm die Spende über 2109,64 € in unserer Kontaktstelle entgegen.

Foto: Buschmann

Der Limburger Orgelspaziergang findet alljährlich im August statt. In vier Kirchen werden bedeutende Orgelwerke aufgeführt, es wird kein Eintritt erhoben, sondern Spenden erbeten.

Es war das Anliegen des „19. Limburger Orgelspaziergangs“, die gesammelten Spenden unserem Verein zur Verfügung zu stellen. Der diesjährige Orgelspaziergang erbrachte über 2100 Euro.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Besuchern des Orgelspaziergangs und bei den vier Organisten Min Uhlig, Martin Buschmann, Carsten Igelbrink und Harald Opitz sowie Giuseppe Faruggio und Pasqialino Ingiulla, die für die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen bei der italienischen Gemeinde sorgten.