Wir sind "einfach da, wenn man uns braucht!"

Montag, 25.04.2022: “Aber dann kommt man in die Weite”

Logo Hospizdienste
…. den letzten Weg gemeinsam gehen.
Unter diesem Motto laden die Hospizdienste Limburg e.V. wieder zu ihrer Vortragsreihe ein. Die Vorträge finden immer am letzten Montag im Monat statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr und sie enden gehen 21.00 Uhr. 
Die Vorträge sind kostenlos.


Montag, 25.04.2022: “Aber dann kommt man in die Weite” – Schmerz, Verzweiflung, Widerstand und Ergebung – Erfahrungen auf einer Palliativstation
Referent: Prof. Dr. Michael Albus, Theologe, Journalist, Mainz/Freiburg
Veranstaltungsort: Pfarrheim St. Hildegard, Tilemannstr. 5/7, 65549 Limburg

Sie sind herzlich eingeladen!

*CORONAHINWEIS BITTE BEACHTEN*
Es wird sich nach den geltenden Hygieneauflagen des Landes Hessen/Landkreis
Limburg-Weilburg gerichtet. Dazu geh ren momentan die Maskenpflicht bis zum
Sitzplatz (med. Maske/FFP2-Maske); Handdesinfektion im Eingangsbereich; Einhaltung
der Abstandsregeln und das Erfassen der Daten.
Sollte die Inzidenz steigen, greifen für unsere Veranstaltungen die jeweils versch rften
Regeln (3G- oder 3G-Regeln). Das bedeutet, dass die Vorlage eines Impfnachweises oder
Genesenennachweises oder eines gültigen Negativtests verpflichtend ist.




Montag, 28.03.2022: „Patientenverfügung aus der Sicht des Arztes“

Logo Hospizdienste
…. den letzten Weg gemeinsam gehen.
Unter diesem Motto laden die Hospizdienste Limburg e.V. wieder zu ihrer Vortragsreihe ein. Die Vorträge finden immer am letzten Montag im Monat statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr und sie enden gehen 21.00 Uhr. 
Die Vorträge sind kostenlos.

Montag, 28.03.2022: „Patientenverfügung aus der Sicht des Arztes“
Referent: Dr. med. Georg Kleinhans, Urologe, Lahnau
Veranstaltungsort: Pfarrheim St. Hildegard, Tilemannstr. 5/7, 65549 Limburg

Sie sind herzlich eingeladen!


*CORONAHINWEIS BITTE BEACHTEN*
Es wird sich nach den geltenden Hygieneauflagen des Landes Hessen/Landkreis
Limburg-Weilburg gerichtet. Dazu geh ren momentan die Maskenpflicht bis zum
Sitzplatz (med. Maske/FFP2-Maske); Handdesinfektion im Eingangsbereich; Einhaltung
der Abstandsregeln und das Erfassen der Daten.
Sollte die Inzidenz steigen, greifen für unsere Veranstaltungen die jeweils versch rften
Regeln (3G- oder 3G-Regeln). Das bedeutet, dass die Vorlage eines Impfnachweises oder
Genesenennachweises oder eines gültigen Negativtests verpflichtend ist.




Montag, 21.02.2022: “Sprich mir nicht vom Tod”

Logo Hospizdienste

…. den letzten Weg gemeinsam gehen.

Unter diesem Motto laden die Hospizdienste Limburg e.V. wieder zu ihrer Vortragsreihe ein. Die Vorträge finden immer am letzten Montag im Monat statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr und sie enden gehen 21.00 Uhr. 
Die Vorträge sind kostenlos.

Dieser Termin ist vorverlegt worden.

Montag, 21.02.2022: “Sprich mir nicht vom Tod”

Referentin: Maria Jansen, Gemeindereferentin i.R., Elz

Veranstaltungsort: Pfarrheim St. Hildegard, Tilemannstr. 5/7, 65549 Limburg

Sie sind herzlich eingeladen!


*CORONAHINWEIS BITTE BEACHTEN*
Es wird sich nach den geltenden Hygieneauflagen des Landes Hessen/Landkreis
Limburg-Weilburg gerichtet. Dazu geh ren momentan die Maskenpflicht bis zum
Sitzplatz (med. Maske/FFP2-Maske); Handdesinfektion im Eingangsbereich; Einhaltung
der Abstandsregeln und das Erfassen der Daten.
Sollte die Inzidenz steigen, greifen für unsere Veranstaltungen die jeweils versch rften
Regeln (3G- oder 3G-Regeln). Das bedeutet, dass die Vorlage eines Impfnachweises oder
Genesenennachweises oder eines gültigen Negativtests verpflichtend ist.




11.12.2021: Weihnachtsbaumverkauf ab 9 Uhr

Weihnachtsbaumverkauf 2021
Weihnachtsbaumverkauf 2021

Wir laden Sie alle wieder zu unserem traditionellen Weihnachtsbaumverkauf ein, der unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften durchgeführt werden kann. Am Samstag, 11. Dezember 2021 ab 9 Uhr findet der Verkauf wieder in Dehrn am Feuerwehr- und Vereinshaus in der Dorfmitte statt.

Leider kann es aus aktuellem Anlass keine Verköstigung geben. Aber wir freuen uns, Sie alle – hoffentlich gesund und froh gestimmt – wieder zu sehen. Wir haben wie in jedem Jahr wieder wunderschöne Weihnachtsbäume von klein bis groß im Angebot. Auch unser Lieferservice im Umkreis von 5 Kilometern, der Ihren Baum auf Ihrem Grundstück hinterlegt, dürfen Sie ohne Mehrkosten in Anspruch nehmen. 

Der Erlös dieser Veranstaltung dient der Unterstützung krebskranker Menschen und ihrer Angehörigen. 

Bitte bringen Sie ggf. etwas Zeit mit. Wir möchten unseren Weihnachtsbaumverkauf gemäß den aktuellen Hygieneregeln durchführen. Denken Sie auch bitte an Ihre Mund-und-Nasenschutzmaske!

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!




12.12.2020: Weihnachtsbaumverkauf am Feuerwehr- und Vereinshaus Dehrn

Plakat Weihnachtsbaumverkauf der Dehrner Krebsnothilfe

Nachdem wir leider unsere geplanten Veranstaltungen zum 25-jährigen Vereinsjubiläum im Oktober und November absagen mussten, freuen wir uns nun auf unseren traditionellen Weihnachtsbaumverkauf, der unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften durchgeführt werden kann.

So laden wir Sie alle wieder ein, liebe Freunde und Förderer unseres Vereins, am Samstag, 12. Dezember 2020 ab 9 Uhr nach Dehrn an das Feuerwehr- und Vereinshaus in der Dorfmitte zu kommen.

Leider kann es aus aktuellem Anlass keine Verköstigung geben. Aber wir freuen uns, Sie alle – hoffentlich gesund und froh gestimmt – wieder zu sehen. Wir haben wie in jedem Jahr wieder wunderschöne Weihnachtsbäume von klein bis groß im Angebot. Auch unser Lieferservice im Umkreis von 5 Kilometern, der Ihren Baum auf Ihrem Grundstück hinterlegt, dürfen Sie ohne Mehrkosten in Anspruch nehmen.

Der Erlös dieser Veranstaltung dient der Unterstützung krebskranker Menschen und ihrer Angehörigen.

Bitte bringen Sie ggf. etwas Zeit mit. Wir möchten unseren Weihnachtsbaumverkauf gemäß den aktuellen Hygieneregeln durchführen. Denken Sie auch bitte an Ihre Mund-und-Nasenschutzmaske!

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!




Hilf Ilai im Kampf gegen den Krebs

Am 1. Januar 2021 hat der kleine Ilai den Kampf gegen den Krebs verloren.
Unsere Aufrichtige Anteilnahme gilt Ilais Familie.


Die Spendenaktion ist beendet. Bitte spenden Sie nicht mehr.

Ilai ist erst 23 Monate jung und kämpft tapfer um sein Leben, denn mit 7 Monaten wurde bei ihm ein bösartiger Tumor diagnostiziert.

Ilai Guth

Der Gegner

Der bösartige Tumor verteilt sich über das Nervensystem in Ilais Körper. Das bei ihm diagnostizierte MYCN-Gen macht den Krebs besonders aggressiv und verschlechtert die Prognose zusätzlich, sodass trotz Chemotherapie die Heilungschancen in Deutschland bei nur 30% liegen.

Ein Lichtblick

Behandlungen in New York und Barcelona würden Ilais Heilungschancen auf 68% verbessern. Die Immuntherapie mit dem Namen „Naxitamab“ ist nur dort verfügbar und sehr kostspielig. Trotz bisheriger guter Erfolge handelt es sich bei dieser Therapieform noch um eine laufende Studie für die noch keine CE/FDA-Zulassung besteht. Die Kosten in Höhe von 400.000€ – 500.000 € müssen somit privat finanziert werden. Zulassungen dauern in der Regel sehr viele Jahre, da dabei die Langzeiterfolge abgewartet werden müssen.

Nur mit Euch kann Ilai gewinnen

Gerade jetzt erfährt die Welt schonungslos, dass jedes Leben nicht abhängig von Wirtschaftlichkeit und Vermögen sein sollte, sondern von unserer Menschlichkeit. Deshalb bitten wir Euch herzlichst: Lasst uns gemeinsam zu Ilais Helden werden und mit einer kleinen Spende sein Leben retten. Aufgeben ist keine Option.

Spenden, die nicht verwendet werden oder nicht zur Anwendung kommen, werden an Hand-in-Hand e.V.. übertragen um einem anderem an Krebs erkrankten Kind zu helfen.

Die Spendenaktion wird unterstützt von Hand in Hand
Verein für schwerst- und krebskranke Kinder e.V.